. .

Zwölf Motive gegen den Hunger

Das Thema Hunger ist in den Köpfen und Mägen vieler Kinder und Jugendlicher mittlerweile präsent. Auch in Hagen. Carsten Reichelt vom Wehringhauser Jugendzentrum Paulazzo hat sich mit 20 jungen Menschen fotografisch mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Es entstanden 13 Motive, die in den aktuellen Kalender zugunsten der Kindertafel mit dem Titel „Heute Kinder wird's 'was geben” eingeflossen sind. Die Fotos sind derzeit in der Einrichtung zu sehen. „Die Motive sind in Zusammenarbeit mit den Projektteilnehmern entstanden”, sagt Carsten Reichelt. „Wir haben uns erst thematische Gedanken gemacht und sind dann durch den Stadtteil getingelt, um die Fotos zu schießen.” Entstanden sind in dem ganzjährigen Projekt der Evangelischen Jugend, das vom Landesjugendamt finanziert wurde, Schwarz-Weiß-Fotografien mit auffälligen Farbakzenten.

Kalender brachte bereits
3 000 Euro ein


Unter dem Titel „Leerstand” lichtete die Gruppe einen verwaisten Imbiss ab, der mit dem Slogan „Alle Speisen auch zum Mitnehmen” warb oder zwei Mädchen vor einem Kaugummi-Automaten unter dem Motto „Nachtisch”. Aber auch nachdenkliche Motive, wie „In Rauch aufgegangen...” wo Kinder zu sehen sind, die Zigaretten essen.

Der Kalender ist für eine Spende von fünf Euro im Paulazzo und im Büro des Kirchenkreises auf dem Elbersgelände zu haben. Der Erlös kommt der Kindertafel zugute, die an 29 Standorten in Hagen, Herdecke, Breckerfeld und Wetter tätig ist. Bisher brachte der Kalender im laufenden Jahr rund 3 000 Euro ein. „Die Kindertafel ist eine gute Einrichtung”, betont Frank Fischer von der Evangelischen Jugend. „Allerdings löst sie nicht das grundsätzliche Problem. Daher fordern wir von der Politik, das Kindergeld nicht auszuzahlen, sondern in Sachleistungen, wie kostenfreie Kita-Betreuung oder Ganztagsbetreuung, umzuwandeln.” Nur so komme das Geld auch tatsächlich bei den Kindern an, ist sich Fischer sicher. „Es ist verrückt, wenn man bedenkt, welcher Verwaltungsaufwand hinter dem Kindergeld steckt”, so Fischer.

Auch für das kommende Jahr wird es wieder einen Kalender geben. Das Motto steht schon fest: „Tischlein deck' dich.”

Die aktuellen Motive des Kalenders sehen Sie in einer Fotostrecke im Internet unter der Adresse

Zum Artikel bei "Der Westen"